BOTULINUMTOXIN-THERAPIEN UND MEHR.

Neuro-Aesthetics steht für die kombinierten Einsatzgebiete von Botulinumtoxin

in der Neurologie und in der aesthetisch-kosmetischen Medizin. Neben Botulinumtoxin (häufig nur als "Botox" bezeichnet) biete ich auch verschiedene andere ästhethische Verfahren an.

Weniger Schmerz, mehr Jugendlichkeit. Mehr Lebensfreude.

Spritzen
 

THERAPIEANGEBOTE

Individuelle Betreuung. Optimale Resultate.

Botulinumtoxin ist ein Wirkstoff mit breitem Einsatzgebiet.

Unter anderem reduziert es (Ver-) Spannungen von Muskeln und hindert diese in einer Überaktivität. Botulinumtoxin reduziert die Aktivität von Drüsen (Schweissdrüse, Speicheldrüse) und wirkt schmerzlindernd.

Ursprünglich in der Augenheilkunde und der Neurologie eingesetzt, erobert "Botox" seit den 1990ern auch den Schönheitsmarkt in der Behandlung von Falten.

Headache

MIGRÄNE

Botulinumtoxin ist in der Therapie der chronischen Migräne prophylaktisch wirksam und zugelassen, wird jedoch nur in besonders schweren Fällen von den Krankenkassen bezahlt.
Durch die Behandlung von mehreren Muskeln im Kopf-, Hals- und Nackenbereich kann bei vielen Migräne-Geplagten eine Reduktion der Anfallshäufigkeit und der Anfallsdauer erzielt werden.

DIY Plant Hanger

ÜBERMÄSSIGES SCHWITZEN

Übermässiges Schwitzen wird medizinisch auch Hyperhidrose genannt und ist für viele Betroffene ein unangenehmes Problem, welches oft nur unzureichend auf Cremes und Deos anspricht. Botulinumtoxin kann Schweissdrüsen für 6-9 Monate in der Aktivität reduzieren und stellt eine gute Alternative zu operativen Verfahren dar.

Curly Blonde Model

AESTHETISCHER EINSATZ VON BOTULINUMTOXIN

Falten entstehen zum einen durch übermässigen Zug mimischer Muskeln, zum anderen durch Hautalterungsprozesse und Sonnenschädigung.


Durch eine graduelle, individuell abgestimmte Schwächung der Falten verursachenden Muskulatur kann man mit Botulinumtoxin u.a. horizontale Stirnfalten, die Zornesfalten zwischen den Augenbrauen, periorbitale Falten ("Krähenfüsse"), aber auch ein "Pflasterkinn" (Peau d'Orange), die Mundwinkeldepressoren oder Muskelstränge am Hals ("Truthahnhals")  behandeln.

Neben den klassischen Injektionen werden heute vermehrt neuere oberflächlichere Behandlungstechniken mit geringeren Dosierungen eingesetzt. Unter  anderem als "MicroTox" oder "BabyBotox" bezeichnet man eine Technik, bei der das Botulinumtoxin nicht in die Muskulatur, sondern in die Haut abgegeben wird und dort zur Verbesserung des Hautbildes beiträgt ("Glow").

Pipettieren Proben und Reagenzglas

UND AUSSER BOTULINUMTOXIN?

Neben dem Botulinumtoxin gibt es viele etablierte Verfahren in der Aesthetik. 

In Hockenheim biete ich an:

1. PRP (platelet-rich plasma/Plättchen-reiches Plasma) = Eigenblutbehandlung.

Bei dieser modernen Behandlungsmethode wird dem Patienten Blut abgenommen und anschließend mit einer Zentrifuge aufbereitet. Das so gewonnene Plasma (die Flüssigkeit aus dem Blut zusammen mit den Blutplättchen, die viele Wachstumsfaktoren besitzen), wird direkt an die Körperstelle gespritzt, wo es wirken soll. Da es sich um körpereigenes Material handelt, gibt es keine Allergien.

PRP eignet sich zur Verbesserung von Hautstruktur und regt die Bindegewebsbildung unter der Haut an. In Hollywood wurde die Behandlung als "Vampirlift" bekannt. Auch kann das PRP dunkle Augenringe aufhellen. Die Eigenblutbehandlung ist ferner zur  Harmonisierung von Narbengewebe oder bei Alopezie (Haarausfall) geeignet. 

2. Microneedling

Durch die Behandlung mit dem DermaPen® 4 werden durch 16 feinste Nadeln bis zu 1920 mikroskopische Kanäle/ Sekunde in der Haut erzeugt. Durch diese könne aktive Substanzen wie Hyaluronsäure oder Mittel zur Verbesserung der Hautpigmentierung vorrübergehend einfacher und tiefer in die Haut penetrieren. Daneben regen die Mikrotraumata die Fibroblasten und damit die Bildung von Kollagen an. Das Microneedling wird je nach Behandlungstiefe bei verschiedenen Problemen eingesetzt: Verbesserung von Hautstruktur, bei Sonnen-geschädigter Haut, Pigmentierungsstörungen, leichten Linien, vergrösserten Poren, Rosacea,  Haarausfall, Dehnungsstreifen, Aknenarben.

3. Hyaluronsäure/ "Filler" 

Hyaluron ist für die Hautstruktur und Hydrierung der Haut unerlässlich. Das körpereigene Hyaluron kann durch eine Injektionstherapie unterstützt werden. Die Therapie kann auf eine Pflege/Rehydrierung ausgelegt sein oder Substanzverluste (zum Beispiel tiefe Naso-Labial-Falten) im Alterungsprozess ausgleichen.


4. PROFHILO®

Mit PROFHILO steht neben der klassischen Filler-Therapie eine weitere Hyaluonsäure-basierte Therapie zur Verfügung. PROFHILO eignet sich zur Rehydrierung und Hautglättung und kann auch gut im Dekoltee, Bauch oder Oberarmbereich eingesetzt werden kann. Die Injektion erfolgt im Gesicht an den sogenannten "5 Beauty-Points".

5. "Fett-Weg-Spritze"

Benutzt wird der Wirkstoff Phosphatidylcholin (PPC), der als Naturprodukt aus der Sojabohne gewonnen wird. Die Lipolyse/Fettauflösung eignet sich für kleine lokale Depots am ganzen Körper, wie zum Beispiel: Bauch, Flanken, Hüften, Oberschenkel, oberhalb der BH-Träger, Oberarme, männliche Brust, Doppelkinn. 

Die Behandlung führt nicht zu einer Gewichtsreduktion, sondern zu einer Verbesserung der Körperkontur. Eine Ernährung mit Kaloriendefizit ist in den ersten Tagen nach der Behandlung empfohlen.

 
IMG_7430 (2).jpg

JOHANNES HEYM

Arzt

Nach dem Medizinstudium an der Universität Heidelberg habe ich als Assistenzarzt in den Kliniken Schmieder Heidelberg, der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und an der Neurologischen Universitätsklinik in Zürich gearbeit. Aktuell arbeite ich in Teilzeit als Oberarzt im Konsil- und Liasondienst an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich und in der Praxis A-Esthetik in Zürich.

Während meiner Ausbildungszeit in der Neurologie entdeckte ich die Behandlungsmöglichkeiten von Botulinumtoxin, im neurologisch-rehabilitativen Bereich: die Behandlung von Spastiken, Torticollis, Blepharospasmus, welche ich regelmässig in der Klinik durchführte. Später lernte ich weitere Therapieoptionen inklusive Hyperhidrose und Migränetherapie kennen. Ich habe beständig Seminare und Lehrgänge besucht und bin im aesthetischen Bereich seit 2009 durch die DGBT e.V. zertifiziert.

 
Mann, der Botox bekommt

GERN BERATEN WIR SIE.

Im Raum Rhein-Neckar:
NeuroPraxis Dr. Richter in Hockenheim

Nächste Termine

​​

08. Oktober 2022

21/22. Okt. 2022

18/19. Nov. 2022

02/03. Dez. 2022


 
Briefe schreiben

KONTAKTAUFNAHME

Danke für's Absenden!